Hausboot Maria
Hausboot Maria

Ein Hausboot ist ein Motorboot, das als kombiniertes Wohn- und Transportmittel für den Urlaub auf Binnengewässern genutzt wird. Es bietet die Möglichkeit – ähnlich wie beim Camping mit einem Wohnmobil an Land –, von Ort zu Ort die Sehenswürdigkeiten eines Urlaubsgebietes zu erkunden. Ein Hausboot ist eine Yacht bzw. Cruiser, die mit einem Motorhome oder einem Caravan mit entsprechenden Bequemlichkeiten verglichen werden kann. Es sind große Tanks für Treibstoff, Frischwasser und Fäkalien eingebaut, die dem Boot einen größeren Bewegungsradius erlauben. Das Gewicht spielt eine untergeordnete Rolle. Auf amerikanischen Booten gibt es meist auch eine Veranda mit Grill und eine Dachterrasse. Der Betrieb erfolgt mit ökonomischen Dieselmaschinen um die 60 kW, da die große Masse auf dem Wasser leicht bewegt wird und sofern kein Strömungsgewässer starke Motorisierung verlangt. Selbst bei Seegang ist eine starke Motorisierung nicht erforderlich, da sich das Boot der Wellenbewegung anpassen muss. Man bewegt sich etwa mit der Reisegeschwindigkeit eines Radfahrers. Ein Führerschein ist auf den meisten Hausbootrevieren nicht mehr erforderlich, wobei eine gute theoretische Vorbereitung mit maritimer Literatur empfohlen wird.


Ein Hausboot kann aber auch zum dauerhaften Wohnen ausgestattet und genutzt werden, wobei man dann zwischen dem Hausboot selbst und einem Schwimmhaus, Wohnboot oder Wohnschiff unterscheidet. 


Quelle www.wikipedia.org/wiki/Hausboot